Eugene Amesmann

Spielt: OPERETTE

Kunst ist für mich der vollkommene Ausdruck persönlichster Empfindung, sei es in Wort oder Musik, in Farbe, Form oder Bewegung. Sie ist die unübertroffene Sprache, die weltweit verstanden wird.

 

Ich freue mich sehr darauf in diesem schönen Ort wieder singen und das Publikum begeistern zu dürfen.

 

KURZBIOGRAPHIE

 

Eugene  Amesmann  wurde in Tirol geboren und wuchs in Wien auf. Er studierte Gesang bei

Prof. Delia-Marion Neuhold, bei KS Oskar Hillebrandt und Prof. Gabriele Lechner. Seit einiger Zeit wird er gesanglich sehr erfolgreich gecoached von Prof. Linda Plech in Wien.

 

Von 2003-2007 Ensemblemitglied der Wiener Volksoper. Zahlreiche Auftritte in Oper und Operette.  Seit  2009  arbeitet Amesmann freischaffend. Operettentourneen führten ihn durch

Deutschland, Österreich und die Schweiz. Einige seiner wichtigsten Fachpartien im Bereich Operette sind Gabriel von Eisenstein (Die Fledermaus, Strauss), Prinz Sou-Chong (Das Land des Lächelns, Lehár), Graf Tassilo (Gräfin Mariza, Kálmán) und Herzog von Urbino (Eine Nacht in Venedig, Strauss). Persönliche Einladungen brachten ihn zu den Luisenburger Festspielen, zu den Operettenfestspielen Bad Ischl, Laxenburg und Bad Hall.

 

Diverse Opernkonzerte und zahlreiche Operettenkonzerte bereichern die Laufbahn des Künstlers. Sie führten ihn nach Deutschland, Polen, in die Niederlande, die Slowakei, die Schweiz und Liechtenstein. Von besonderer Bedeutung sind die Konzerte in den USA, in Los Angeles und San Diego, sowie das Megakonzert  2016  in Shanghai, China.

In jüngster Vergangenheit gastierte er auch zwei Mal in Japan, jeweils als Don José (Carmen, Bizet) und als Cavaradossi (Tosca, Puccini).

 

Seit 2001 war er öfters Gast an den Bühnen Baden, in der Operette Wiener Blut (Joh. Strauss), im Dreimäderlhaus (Schubert) u.a. Von 1997-2000, als festes Ensemblemitglied des Eduard-von-Winterstein-Theaters Annaberg, konnte er sich wichtige Partien des Opernrepertoires erarbeiten. Rollen wie Alfredo (La Traviata, Verdi), Cavaradossi (Tosca, Puccini), Carlos (Don Carlos, Verdi) und Hans (Die verkaufte Braut, Smetana) gehören heute zu seinem Stammrepertoire. Im November 2016 gab er sein Rollendebüt als Pinkerton (Madame Butterfly, Puccini).

Im Juni 2017 hat er sich auch in der Operette in einer neuen Rolle vorgestellt, als Orpheus (Orpheus in der Unterwelt, Offenbach).


www.amesmann.com)

Aktuelle Rolle

Orpheus, Musiklehrer - DIE FLEDERMAUS
Gerald Pichowetz, Regie und die Rolle „Frosch“

DIE FLEDERMAUS

1874 stellt Johann Strauss (Sohn) als viertes Bühnenwerk DIE FLEDERMAUS vor, die in der Folge so erfolgreich sein wird, dass sie bis heute auf allen großen und kleineren Theaterbühnen gezeigt wird. DIE FLEDERMAUS, ein Spiel um Eifersucht, Neid, Liebe, Niedertracht, Oberflächlichkeit, Dummheit,...

Details