KS Josef Forstner

Spielt: OPERETTE

"Nachdem ich ein geborener Oberösterreicher bin, ist es für mich immer eine besondere Ehre und Freude hier auftreten zu dürfen. Bad Hall ist für mich eine Premiere. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem  professionellen Team."

KURZBIOGRAPHIE

Geboren in Oberösterreich am 9.10.1948
Gesangliche Ausbildung bei Frau Prof. Schulz
1969 erstes Engagement am Linzer Landestheater
Seit 1976 Mitglied der Wiener Volksoper
2005 Verleihung des Titels 'Kammersänger'
2015 Auszeichnung mit dem goldenen Verdienstkreuz des Landes Niederösterreich

KS Josef Forstner ist gern gesehener Gast im 'Stadttheater Baden', bei den 'Herbsttage Blindenmarkt', beim 'Lehár Festival Bad Ischl', der "Pramtaler Sommeroperette' oder dem 'OperettenSommer Kufstein'. Zu seinen Rollen gehören:

'Doolittle' (My Fair Lady)
'Kagler' (Wiener Blut)
'Njegus' (Lustige Witwe)
'Weigl' (Walzertraum)
'Frosch', 'Frank' (Fledermaus)
'Papacoda' (Nacht in Venedig)
'Generalmajor Stanly' (Die Priraten v. Penzance)
'Benoit' (La Boheme)
'Antonio' (Hochzeit des Figaro)
'Schlucker' (Sommernachtstraum)
'Monostatos' (Zauberflöte)
'Basil' (Graf v. Luxemburg)
'Fürst Estragon' (Zigeunerprimasz)
'Der fidele Bauer' (Leo Fall)
'Philippe' (Der Opernball)

Tourneen im Ausland (Japan, USA, Russland, Italien, Sardinien, Spanien...)

Bilder

Fotogalerie zu KS Josef Forstner

Aktuelle Rolle

Frank, Gefängnisdirektor - DIE FLEDERMAUS
Gerald Pichowetz, Regie und die Rolle „Frosch“

DIE FLEDERMAUS

1874 stellt Johann Strauss (Sohn) als viertes Bühnenwerk DIE FLEDERMAUS vor, die in der Folge so erfolgreich sein wird, dass sie bis heute auf allen großen und kleineren Theaterbühnen gezeigt wird. DIE FLEDERMAUS, ein Spiel um Eifersucht, Neid, Liebe, Niedertracht, Oberflächlichkeit, Dummheit,...

Details