Elena Suvorova

Spielt: OPERETTE

Kunst ist für mich die intensivste und aufregendste Art das Leben zu durchqueren und auszukosten.

KURZBIOGRAPHIE

Die Mezzosopranistin Elena Suvorova hat in ihrer Heimatstadt St. Petersburg Schauspiel, Kunstgeschichte und Gesang studiert. Nach dem Gewinn eines Stipendiums kam sie nach Wien, wo sie bei KS Oskar Hillebrandt Gesangsunterricht nahm. 
Als freischaffende Opernsängerin hat Elena Suvorova in den letzten Jahren an zahlreichen europäischen und internationalen Opernhäusern und Konzertbühnen debütiert. Unter anderem war sie als 'Zucena' in 'Il Trovatore (Verdi) an der Staatsoper  Minsk (Weißrussland), als 'Ezibaba' in 'Rusalka' (Dvořák), als 'Ulrika' in 'Un ballo in maschera' (Verdi) am Opernhaus Kosice (Slowakei), als 'Erda' in 'Rheingold', als ‚Schwertleite' in 'Die Walküre‘, am Stadttheater Lübeck, als 'Erda' in 'Siegfried' unter der musikalischen Leitung von Dennis Russel Davies am Musiktheater in Linz und als 'Ortrud' in 'Lohengrin' am Theater Vorpommern, alle benannten Werke stammen von Richard Wagner, zu hören. Im Rahmen der Tiroler Festspiele in Erl sang sie unter der Leitung von Gustav Kuhn ebenfalls 'Ortrud' in 'Lohengrin' und ‚Erda' im dortigen 'Ring des Nibelungen'. Unter der musikalischen Leitung von Philip Jordan konnte sie ihr Debut in Opera de Bastille in Schönbergs 'Moses und Aaron‘ in der Regie Romeo Castellucci feiern.
Eine rege Konzerttätigkeit führte die junge Künstlerin unter anderem auf die Bühnen des Wiener Konzerthauses, des Wiener Musikvereines, in zahlreiche Städte Europas und auch Asiens, wie das 'Culture Center' in Hongkong. Zum Konzertrepertoire der Mezzosopranistin zählen Werke wie das ‚Requiem' von Giuseppe Verdi, die '8. Symphonie' von Gustav Mahler oder die '9. Symphonie' von Ludwig v. Beethoven.

 

Elena Suvorova sang die Rolle der 'Juno' am 9., 10., 11., 18., 23. und 30. Juni sowie am 2. und 8. Juli 2017.

Aktuelle Rolle

Juno, Jupiters Frau, oberste Göttin - ORPHEUS IN DER UNTERWELT
by: Hans Peter Holnsteiner

ORPHEUS IN DER UNTERWELT

Schon lange kriselt es in der Ehe von Orpheus und Eurydike. Als sich einer ihrer Liebhaber als Höllen-Gott Pluto entpuppt und sie in sein Reich entführt, löst das bei Orpheus einen Freudentaumel aus. Aber die Öffentliche Meinung zwingt ihn, den äußeren Schein zu wahren. Er soll die verlorene Gattin...

Details